Aufruf für
Beiträge

2020 beitrag 01
2020 beitrag 02
2020 beitrag 03
2020 beitrag 04

Aufruf für Beiträge

Landschaft ist überall und stösst trotzdem überall an Grenzen. Dialog über Grenzen hinweg – beim Thema des 2. Schweizer Landschaftskongresses am 19./20. Oktober 2020 in Lausannegeht es genau darum. Der Kongress hat zum Ziel, gemeinsame Werte und Qualitäten, aber auch Bruchstellen und Kontroversen aufzudecken und eine fruchtbare Debatte zur Weiterentwicklung der Landschaft anzustossen. Um diese Grenzen auszuloten, suchen wir Paare, Tandems oder Kleingruppen: eingespielte Teams, unversöhnliche Gegner, Zweck- und Schicksalsgemeinschaften. Der Landwirt mit der Erholungssuchenden, die Landschaftsarchitektin mit dem Immobilienentwickler, die Windkraftbetreiberin mit dem Landschaftsschützer, der Siedlungsökologe mit der Sozialwissenschaftlerin, der Raumplaner mit der Investorin, die Deutschschweizerin mit dem Romand, die Thurgauerin mit dem andalusischen Erdbeerbauer.


Am 2. Schweizer Landschaftskongress können nur ebensolche Teams Beiträge einreichen. Die eingereichten Beiträge werden von je zwei Gutachtern nach verschiedenen Kriterien (siehe auch Evaluation) beurteilt und vom OK ausgewählt. Ein Teil der Beiträge wird als Vortrag in die «Parallelveranstaltung» aufgenommen, für die anderen steht das attraktive Format «Marktplatz» (Poster, Stände, Installationen etc.) zur Verfügung.


Erwünscht sind nicht nur gemeinsame Projekte, sondern auch unterschiedliche Blicke auf ein gemeinsames Thema, explizit auch innovative Formate und Partnerschaften sowie Inhalte (siehe Themenliste), die auf die Dualität eingehen. Gesucht sind unterschiedlichste Ansätze der Zusammenarbeit und des Austauschs: interdisziplinäre Projekte, Partizipationsmodelle und Dialogverfahren, Auftraggeber-Auftragnehmer-Verhältnisse, Forschung und Praxis, Ortsansässige und Auswärtige, Politik und Verwaltung, Kunst und Landschaftswahrnehmung.


Es ist auch möglich, eigens für den Landschaftskongress Tandem-Partnerschaften zu bilden. Wir unterstützen Sie dabei mit unserer Partnerbörse: Hier können Sie Ihre Kontaktdaten und Ihr Thema eingeben, für das Sie eineN TandempartnerIn suchen. Auf der gleichen Seite sehen Sie eine Liste von Themen, für die noch PartnerInnen gesucht werden.

Evaluation

Wichtigstes Kriterium für die Aufnahme ins Programm ist der Tandemcharakter der Beiträge: Je kontrastreicher das Tandem (bzgl. Perspektiven, Disziplinen, Berufsfelder, Institutionen usw.) und der Inhalt, desto höher wird der eingereichte Beitrag bewertet. Daneben werden die vorgeschlagenen Beiträge aufgrund des eingereichten Abstracts auch nach "üblichen" Kriterien wie Qualität und Klarheit, Innovativität und Originalität sowie Relevanz für den Kongress beurteilt.


Jedes Tandem erhält maximal einen Vortrag oder Marktplatzbeitrag. Es ist aber erlaubt, sich bei der Einreichung von Beiträgen an max. 2 unterschiedlichen Tandems zu beteiligen. Es wird bei der Auswahl durch das OK jedoch darauf geachtet, dass in den Parallelsessions dieselben Personen, wenn immer möglich, nur in einer Tandem-Präsentation auftreten und an max. 2 Marktplatzbeiträgen beteiligt sind.


Konferenzsprachen sind französisch und deutsch. Englisch- oder italienischsprachige Beiträge sind in den Parallelveranstaltungen und auf dem Marktplatz ebenfalls möglich.

Jetzt einen Beitrag einreichen.

Themenliste

Beispiele für Themen, die nach grenzüberschreitenden Lösungen verlangen. Die Liste ist nicht abschliessend. Wenn sich der Beitrag den aufgelisteten Themen nicht zuordnen lässt, kann unter Punkt 20 ein weiteres Thema vorgeschlagen werden:

  1. Alpen zwischen Ideallandschaft oder Krisengebiet
  2. Baukultur in der Kulturlandschaft
  3. Biodiversitätsförderung im Siedlungsraum
  4. Der Wert der Landschaft und seine Kosten
  5. Energiewende und Landschaftsschutz
  6. Erholung und Landwirtschaft
  7. Globale Verflechtungen
  8. Grenzüberschreitende Landschaften
  9. Infrastruktur und Landschaftsbild
  10. Innenentwicklung und Freiräume
  11. Klimaangepasste Stadt
  12. Landschaftsbewertung durch Experten und Laien
  13. Landschaftsdynamiken im Klimawandel
  14. Naturereignisse gestalten
  15. Siedlungsentwicklung und Landschaftsqualität
  16. Stadtlandschaft zwischen neuen Definitionen und alten Zöpfen
  17. Tourismus und geschützte Landschaften
  18. Urban Forestry – urban agriculture
  19. Virtuelle Landschaft
  20. Andere

Jetzt einen Beitrag einreichen.

Kontakt

Kongressmanagement

Maarit Ströbele
Forum Landschaft, Alpen, Pärke
Akademie der Naturwissenschaften Schweiz
Tel. +41 (0) 31 306 93 48
E-Mail: maarit.stroebele@scnat.ch


 

Scnat logo w de